Jan Ahlers besuchte die Polizeiakademie zum 10-jährigen Bestehen

Seit nunmehr 10 Jahren ist der Hauptsitz der Polizeiakademie Niedersachsen in Nienburg.  Das wurde zum Anlass genommen sich am vergangenen Samstag in der Innenstadt mit einem Tag der offenen Tür  zu präsentieren. Hier gab es zahlreiche Vorführungen und Informationen, die von vielen Besuchern  aus nah und fern wahrgenommen wurden. Doch zuvor fand im Polizeimuseum für geladene Gäste ein Empfang statt, bei dem in fast 2 Stunden auf die vergangenen zehn Jahre zurückgeblickt wurde. Jan Ahlers als einer der Redner erinnert an die Zeit der Planung für eine Polizeiakademie Niedersachsen und wie er mit den lokalen Politikern den Standort Nienburg ins Spiel gebracht hat. “Ich bin schon ein bisschen Stolz darauf das der Hauptsitz sowie dazu das Museum in Nienburg ihren Sitz seit nunmehr zehn Jahren haben”, so Ahlers bei seinen Ausführungen.

Der scheidende Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Innenausschusses Jan Ahlers freute sich als Wegbereiter über den Erfolg der Polizeiakademie und erinnerte an die Entstehung dieses Ausbildungsganges.

Auch Direktor Dieter Buskohl dankte dem Holter dafür das sich der jetzt scheidende Landtagsabgeordnete Johann-Heinrich Ahlers so für den Standort Nienburg eingesetzt hat und damit zur Gründung am 01.Oktober 2007 in der Meerbachhalle ganz wesentlich beigetragen hat. Der Dank an Ahlers und seine wichtige Rolle in der Landespolitik zog sich mehrmals durch die verschiedenen Reden. Buskohl stellte die Bedeutung der Polizeiakademie heraus: Ursprünglich für 1500 Studierende an drei Standorten vorgesehen, gebe es aktuell über 3000 junge Menschen die den Polizeiberuf ausüben möchten. Darunter auch Leistungssportler, die ihre Ausbildung von 3 auf 5 jahre strecken können. Als Fazit kann man feststellen: ” Die Polizeiakademie ist eine echte Erfolgsgeschichte” sind sich Ahlers und Buskohl einig.

v.l.: Carsten Rose, stellv. Direktor der Polizeiakademie, Jan Ahlers, MdL und Dieter Buskohl, Direktor der Polizeiakademie